Pferde und Menschen verbindet eine besondere Beziehung. Diese Erkenntnis ist bereits Tausende von Jahren alt. Ein Pferd kann die Arbeit des Krankengymnasten, des Pädagogen, des Ergotherapeuten oder des Psychologen unterstützen – hatten Sie´s gewusst?

Das Deutsche Kuratorium für Therapeutisches Reiten prägt seit 40 Jahren die Ausgestaltung und Ausbildung im Therapeutischen Reiten: Hippotherapie, Heilpädagogisches Voltigieren und Reiten, Ergotherapeutische Behandlung mit dem Pferd, Reiten als Sport für Menschen mit Behinderungen.

Das DKThR hat inzwischen mit seinen knapp 3000 Mitgliedern und mit seiner intensiven Kooperation mit den maßgeblichen Fachverbänden wie FN, Verband der Physiotherapeuten, Behindertensportverband u.v.m. eine absolute Vorreiterrolle in Bezug auf alle Belange des Therapeutischen Reitens. Als der Fachverband für alle Berufsgruppen im Therapeutischen Reiten und für die Institutionen, die Therapeutisches Reiten anbieten, verantwortet es die Förderung und fachliche Unterstützung aller in Deutschland tätigen Fachkräfte, Kliniken, Therapiezentren, Reit- und Fahrvereine, Reit- und Fahrschulen und anderer zweckmäßiger Institutionen in den von dem DKThR geförderten Bereichen des Therapeutischen Reitens.

Das DKThR ist ein gemeinnütziger Verein. Unsere Arbeit wäre nicht möglich ohne die finanzielle Hilfe von Förderern. Spenden und Mitgliedsbeiträge sind steuerlich absetzbar. Jede Spende kommt genau da an, wo Sie als Förderer es wünschen. Wir stehen für ein verantwortungsvolles Spendenmanagement zur Förderung des Therapeutischen Reitens und des Behindertensports.

Deutsches Kuratorium für Therapeutisches Reiten e.V.
Freiherr-von-Langen-Straße 8a
48231 Warendorf