Der Sächsische Behinderten- und Rehabilitationssportverband e.V. (SBV) ist der Dachverband aller Behinderten- und Rehabilitationssportvereine sowie -abteilungen im Bundesland Sachsen, der die Interessen aller Mitgliedsvereine gegenüber Parlament, Regierung, Medien, Kostenträgern der Kranken-, Unfall- und Rentenversicherung, Förderern und Sponsoren sowie weiteren Partnern vertritt.

Der SBV ist Mitglied im Deutscher Behindertensportverband e.V. (DBS) sowie im Landessportbund Sachsen e.V. (LSB). Der SBV ist mit 295 Vereinen und über 47.000 aktiven Sportlern einer der größten und mitgliedsstärksten Sportfachverbände im Landessportbund Sachsen und somit auch im Freistaat Sachsen.

Der Sächsischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband e.V. steht auf drei Säulen. Es gibt die Säule des Wettkampfsports, der sich ausschließlich um die sportlichen und die damit organisatorisch verbundenen Belange von Menschen mit körperlicher, sensorischer, aber auch geistiger Behinderung kümmert.
Die zweite Säule ist der Rehabilitationssport in Sachsen, als ergänzende Leistung zu medizinisch notwendigen Therapien. Als dritte wichtige Säule gibt es das Segment der Aus- und Weiterbildung.

Sächsischer Behinderten- und Rehabilitationssportverband e.V.
Am Sportforum 10, Haus 2
04105 Leipzig